#1 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von Cappucino 05.07.2008 21:14

avatar

Ich habe gelesen, dass zwar in aktuelle Themen über die Benzinpreise diskutiert wird, allerdings denke ich dass dort über die allgemeine Verteuerung diskutiert werden sollte und daher starte ich diesen Thread in Wirtschaft und Finanzen.
Die Benzinpreise werden immer teuerer und ich denke das der Preis für 1 Liter Benzin, Diesel oder Super spätestens nächstes Jahr über die 2 € Marke steigt. Was meint ihr dazu? Steigt es oder fällt es? Wann übersteigt es die 2 € Grenze? Ich hoffe auf eine spannende Diskussion und viel Spaß!
posting.php?mode=smilies&f=4#

#2 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von schönemaid 05.07.2008 22:51

Ich denke es steigt noch und ich glaube auch bis Ende diesen Jahres auf über 2 Euro

#3 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von Administrator 06.07.2008 18:44

avatar

Hallo, meine Meinung ist, dass ich NICHT glaube, dass der Benzinpreis noch in diesem Jahr über die 1,80€ steigt..............

#4 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von Cappucino 06.07.2008 19:55

avatar

Wieso glaubst du denn nicht dass der Preis für 1 Liter über 1,80 € steigt? Der Staat wird die Steuern kaum absenken und dazu wird der Ölpreis aufgrund des knappen Vorkommens noch weiter steigen. Die Warscheinlichkeit, dass der Preis steigt ist sogar von Finanzexperten auf über 1,95 € geschätzt worden. Wohlgemerkt noch dieses Jahr!

#5 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von Administrator 06.07.2008 23:43

avatar

Hallo Cappucino, sollte der Benzinpreis nicht um ca. 15 - 20 cent pro Liter (Steuer) gesenkt werden, haben wir bis Ende des Jahres ca. 50.000 Firmenpleiten zu erwarten.
Das betrift vor allem die Speditionen, Taxiunternehmen usw. und den Verbraucher. Das Ölvorkommen knapp werden können wissen wir alle, aber es sind noch ausreichend Ölvorkommen vorhanden, der Ölpreis wird durch Spekulanten und Steuern so hoch getrieben (ca.87% Steuer), aber ca. 200 - 350.000 Arbeitslose mehr in Deutschland wegen 15-20 cent Steuerminimirung pro Liter Kraftstoff, da stellt sich doch die Frage, ob unsere Regierung doch lieber das kleinere Risiko wählt.
Unsere Regierung hat letztes Jahr ca. 250 Millionen € für unsere Politiker an Flugbenzin ausgegeben, ist das O.K??

#6 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von lisa 11.07.2008 17:54

Hallo Cappucino,
ich glaube ebenfalls, dass die Benzinpreise spätestens bis 2009 die 2-Euro-Marke erreichen bzw. überschreiten werden.
Eine Folge dessen wird die jetzt schon spürbare Preisansteigung der öffentlichen Verkehrsmittel, als auch der Flugreisen sein, wodurch es den "jetztigen schlecht- bzw. gutverdienenden Haushalten" so gut wie unmöglich sein wird, ein eigenes Auto zu unterhalten und jedes Jahr mehrfach in Urlaub zu fahren.
Durch diese so genannte fortschreitende technologische Verbesserung werden die Menschen in Zukunft nicht wie geplannt immer komfortabler leben können, sondern rückläufig wieder vermehrt auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen müssen, ob sie wollen, oder nicht.
Des Weiteren denke ich, dass an diesem raschen Anstieg größtenteils auch die großen Tankstellenketten verantwortlich sind, da diese aus der Not der Bevölkerung nur noch mehr Profit auf deren Kosten schlagen wollen.
Fraglich ist allerdings ob dieses Verhalten die für die heutige Zeit angemessenen Eigenschaften wie beispielsweise Menschlichkeit, aber auch Respekt gegenüber Anderen gerecht wird.

#7 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von Cappucino 11.07.2008 19:24

avatar

So kann das aber einfach nicht weitergehen! Öffentliche Verkehrsmittel hin oder her. Ein eigenes Auto sollte jeder besitzen UND! bezahlen können....

#8 RE: 2,00 €/Liter für Super, Benzin und Diesel sind nicht weit... von numbers 02.05.2012 16:28

Ich würde auch darauf wetten, dass wir diese magische Grenze spätestens 2014 überschreiten werden. Schon ganz schön hart. Ich bin froh, dass ich das Auto im Moment relativ oft stehen lassen kann und eigentlich relativ wenig brauche. Außer es kommt wieder eine Wirtschaftskrise dazwischen. Das beste ist es wirklich, das Auto so oft es geht einfach stehen zu lassen. Mit Fahrrad und Nahverkehr kommt man auch voran.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen